Wurzelkanalbehandlung (Endodontie)

Bei tiefer Karies, Nervenentzündungen, nach Traumata, funktioneller Fehlbelastung oder ähnlichen Ursachen kann eine Wurzelbehandlung unumgänglich sein.

Wurzelkanalbehandlungen gelten im Volksmund noch immer als schmerzhaft und wenig erfolgversprechend. In den letzten Jahren hat sich allerdings in der modernen Endodontie instrumentell und funktionell vieles positiv geändert. Dank moderner Aufbereitungstechniken mittels rotierender Nickel-Titan-Feilen, einer elektrischen Bestimmung der Kanallängen, hochwirksamen Spüllösungen, welche ultraschallaktiviert den Kanal desinfizieren und absoluter Trockenlegung der Zähne während der Behandlung, kann inzwischen fast jeder Zahn, der vor einigen Jahren noch hätte entfernt werden müssen, erhalten werden.

Durch optische Vergrößerungen, werden auch versteckte Kanäle detektiert und können zu langfristigen Behandlungserfolgen beitragen.

Selbst stark gekrümmte und massiv verengte Kanäle können wir inzwischen gut aufbereiten, desinfizieren und punktgenau abfüllen, um somit dem Patienten die teilweise starken Schmerzen dauerhaft zu nehmen und langfristigen Zahnerhalt zu gewährleisten.